Raucherentwöhnung – Der Weg in die Rauchfreiheit

Nikotin setzt im Körper Adrenalin, Dopamin und Serotonin frei, Botenstoffe, die Belohnungsgefühle auslösen. Sinkt der Nikotinspiegel, machen sich Unruhe, Nervosität, Konzentrationsschwäche, Hungergefühl, Kopfschmerzen und Schlafstörungen bemerkbar. Dennoch sind viele Menschen von Nikotin abhängig und der Weg zur Rauchfreiheit gelingt oft erst nach einigen Versuchen. Mit ein paar Tipps, Durchhaltevermögen und den Produkten von Nicorette® ist das Entkommen aus der Nikotinsucht jedoch möglich. Aber welche genauen Wege zur Rauchfreiheit gibt es?

Tabakentwöhnung – was passiert im Körper?

Es gibt viele Möglichkeiten, mit dem Rauchen aufzuhören. Zu den wichtigsten Methoden gehören Nikotinersatztherapie, Medikamente, Verhaltenstherapie und Akupunktur. Zu beachten ist, dass jeder Mensch auf die Tabakentwöhnung anders reagiert und daher die geeignetste Methode individuell mit der Person abzustimmen ist.  

Weniger zu rauchen, anstatt komplett aufzuhören, bringt nicht viel. Dadurch sinkt das Risiko für Herz-Kreislaufkrankheiten und Lungenkrebs kaum und auch die Lungenfunktion verändert sich nicht entscheidend. Wenn man das Rauchen komplett einstellt, setzt die körperliche Regeneration quasi sofort ein und sehr schnell kehrt die körperliche Fitness wieder zurück.

Beispiele der körperlichen Erholung:

Nach 20 Minuten: Blutdruck und Puls sinken.

Nach 12 Stunden: Der Kohlenmonoxid-Spiegel im Blut sinkt auf Normalwerte, sodass alle Organe wieder besser mit Sauerstoff versorgt werden.

Nach 2 Wochen bis 3 Monaten: Durchblutung und Lungenfunktion verbessern sich.

Nach 1 bis 9 Monaten: Hustenanfälle und Kurzatmigkeit gehen zurück. Die Flimmerhärchen in den Bronchien, die für die Reinigung der Lunge zuständig sind, arbeiten wieder besser und reduzieren das Risiko von Erkrankungen.

Nach einem Jahr: Das Risiko für Koronare Herzkrankheit ist jetzt nur noch halb so hoch wie das eines Rauchers.

Nach zwei bis fünf Jahren: Das Herzinfarkt-Risiko ist deutlich gesunken – es entspricht nun dem eines Nichtrauchers.

Nach fünf Jahren: Das Risiko für Mund-, Rachen-, Speiseröhren- und Blasenkrebs hat sich um die Hälfte verringert.

Nach zehn Jahren: Das Risiko für Kehlkopf- und Bauchspeicheldrüsenkrebs sinkt. Das Risiko, an Lungenkrebs zu sterben, ist nur noch halb so hoch wie bei jemandem, der noch raucht.

Nach 15 Jahren: Das Risiko für Koronare Herzkrankheit ist nun genauso hoch wie bei jemandem, der nie geraucht hat.

Eine Nikotinsucht ist nicht leicht zu überwinden. Die körperliche Abhängigkeit ist in etwa zwei Wochen vorbei, die psychische Sucht jedoch bleibt noch lange im Kopf gespeichert. 

Wie funktioniert eine Nikotinersatztherapie?

Die Nikotinersatztherapie ist das Zuführen von Nikotin in Form von Kaugummi, Inhalatoren, Sprays und Pflastern. Sie versorgen den Körper mit einer gewissen Menge Nikotin, wobei abhängig vom früheren Zigarettenkonsum, zunächst mit einer hohen Dosis an Nikotin begonnen wird und diese dann langsam reduziert wird.

Die physische Entwöhnung mit den möglichen Symptomen wie z. B. Nervosität, Reizbarkeit, Konzentrations- und Schlafstörungen erfolgt am besten durch die Nikotinersatztherapie.

Nikotininhalatoren und Sprays - Die Akuthilfe

Ein bis zwei Sprühstöße mit dem Nicorette® fruit & mint Spray lindern das akute Rauchverlangen in nur 30 Sekunden (mit 2x 1 mg/Sprühstoß) und können so den Griff zur Notfallzigarette verhindern.

Je nach Vorliebe können auch Nicorette® Lutschtabletten, Nicorette® Kaugummis oder Nicorette® Inhalationen eingesetzt werden.

Nikotinpflaster - Die Basis

Nicorette® Transdermales Pflaster

Hält den Nikotinspiegel über 16 Stunden konstant, lindert so spürbar das Rauchverlangen und macht die Startphase der Abstinenz erträglicher.

Zahlreiche klinische Studien bestätigen, dass Nikotinersatztherapien am besten in Kombination z. B. mit einer Verhaltenstherapie funktionieren. Verhaltenstherapeuten helfen dem Patienten, in dem sie z. B. Situationen oder Verhaltensweisen identifizieren, die das Verlangen nach Zigaretten auslösen und entwickeln gemeinsam mit dem Patienten Strategien, um diese Auslöser zu vermeiden. Ebenso kann man sich Ziele setzen und Belohnungen für die Erreichung dieser Ziele, um die Motivation immer aufrechtzuerhalten.

Nutzen Sie jetzt unsere Rabattaktion

Mit dem Rauchen aufzuhören hat nicht nur positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit, sondern entlastet auch Ihr Budget:

Bei Kauf von Nicorette® Produkten im Wert von mindestens 25 € erhalten Sie 5€ Rabatt. Aktion gültig bis 19.2.2023 in der Seestadt Apotheke.

Wir beraten Sie gerne über die bewährten Nicorette® Produkte in der Seestadt Apotheke!

Bleiben Sie gesund!
Das wünscht Ihnen das Team der Seestadt Apotheke