Allergien erfolgreich behandeln

Pollenallergiker haben es bereits bemerkt: Infolge des milden, trockenen Wetters hat die Allergiesaison heuer zwei Wochen fr√ľher als erwartet eingesetzt. Hasel und Erle sind bereits aktiv, die Birke beginnt, Pollen zu verbreiten.

Wie können Allergien erfolgreich behandelt werden?

Streusalz, Ozon, Co2 und Trockenheit stressen Pflanzen, die vermehrt Verteidigungsproteine produzieren, die wiederum den Allergikern zu schaffen machen. Wie werden Allergien nun gut behandelt und welche zusätzlichen Maßnahmen können Allergiker treffen?

Allergie ist per definitionem eine √ľberschie√üende Immunreaktion auf an sich harmlose Substanzen. Sch√§tzungen zufolge zeigt bereits ein Viertel der Bev√∂lkerung Symptome, die von rinnender Nase, brennenden, juckenden Augen, Atemnot und Asthma bis zum lebensbedrohlichen allergischen Schock reichen k√∂nnen. Auch leichte Beschwerden sollten mit Antihistaminika in Form von Augentropfen, Nasensprays oder Tabletten behandelt werden, um eine Verschlimmerung der Erscheinungen und die Entwicklung von Asthma zu vermeiden.

Seestadt Allergo Immun gegen Allergien

 

F√ľr die Regulation der Immunabwehr sind die Vitamine C und D sowie Zink von gr√∂√üter Bedeutung. Omega 3-Fetts√§uren dienen als Vorstufe f√ľr entz√ľndungshemmende Botenstoffe im K√∂rper. Das Carotinoid Astaxanthin und Curcuma-Inhaltsstoffe unterst√ľtzen die antioxidative und immunregulierende Wirkung von Vitamin C und Zink.

Jetzt Allergo Immun im Onlineshop  bestellen

igevia ‚Äď Europas modernste Allergietestung auf IgE-Basis

Neben dem Pricktest kann der Igevia Allergietest, der insgesamt 285 Allergieauslöser bestimmt, herangezogen werden. Eine aus der Fingerkuppe gewonnene Blutprobe weist Pollen, Hausstaubmilben und weitere Allergenquellen sowie Kreuzallergien nach, ein Symptomchek hilft bei der genaueren Eingrenzung.

igevia Test-Kit f√ľr zu Hause

  • Bequeme Testung zu Hause
  • kostenloser Postversand
  • Rasche Testergebnisse mit konkreten Handlungsempfehlungen
    (1-2 Wochen inkl. Postweg)
  • 14 Tage R√ľckgaberecht & Geld-zur√ľck-Garantie

Steht das Allergen bzw. die Allergie fest, sollte unbedingt eine AIT, die allergiespezifische Immuntherapie angestrebt werden. Diese Behandlungsmethode wird auch Hyposensibilisierung gennant. Der K√∂rper lernt, vermutlich √ľber eine optimalere Verschiebung der T1 zu T2 Helferzellen, die allergieausl√∂sende Substanz immer st√§rker zu tolerieren. Die Behandlung startet erst nach der Saison und wird √ľber drei Jahre fortgesetzt. Der Erfolg h√§lt ungef√§hr neun Jahre an. Unterschieden wird zwischen SCIT, der subcutanen Immuntheapie, die mittels Injektion unter die Haut erfolgt und SLIT, der deutlich patientenfreundlicheren Therapie mit Tabletten, die meist bei Gr√§serallergikern gut anspricht.

Zur Allergiebehandlung: Seestadt Apotheke РMikronährstoffe

Mikron√§hrstoffe sch√ľtzen die Zelle, wirken antioxidativ und stimulieren das Immunsystem. Mit der Einnahme sollte sechs bis acht Wochen vor der Allergiesaison begonnen werden.

Seestadt Zink 30

Zink besitzt einen positiven Effekt auf Wachstum und Regeneration der Zellen, es fördert die Bildung der Gamma РLinolensäure und die Umsetzung der Betacarotinoide zu Vitamin A.
Die empfohlene Tagesdosis liegt zwischen 15 und 25 mg.

Jetzt Seestadt Zink30 im Onlineshop bestellen

Seestadt Natur-Vitamin C aus CamuCamu-Beeren

Vitamin C repariert Sch√§den an der DNA, steigert die Immunabwehr und kann Histamin, das bei Allergien ausgesch√ľttet und f√ľr Niesen, tr√§nende Augen und Heuschnupfen verantwortlich ist, reduzieren. Davon sollten Sie t√§glich 500 bis 1000 mg zu sich nehmen.

Jetzt Seestadt Natur-Vitamin C aus CamuCamu-Beeren im Onlineshop bestellen

Vitamin E wirkt antioxidativ, schmerzstillend und immunmodulierend. Es hemmt Enzyme, die an der Freisetzung entz√ľndungsf√∂rdernder Mediatoren beteiligt sind.
Calcium stabilisiert die Gef√§√üe und reduziert ebenfalls die Aussch√ľttung von Histamin, es wird in Tagesdosen von 400 bis 800 mg eingesetzt.
Magnesium wirkt in Konzentrationen von 300 bis 400 mg krampflösend, entspannend und reduziert Atembeschwerden.
Mehrfach unges√§ttigte Fetts√§uren sch√ľtzen ebenfalls die Zellmembran und beugen Entz√ľndungen vor. In Tagesdosen von 1 bis 2 g helfen sie bei Heuschnupfen, Asthma und entz√ľndlichen Hauterkrankungen.

Vitamin D unterst√ľtzt sowohl angeborenes als auch erworbenes Immunsystem, hat eine ausgleichende Wirkung auf das Verh√§ltnis von T1 und T2 Helferzellen und verhindert √ľberschie√üende Immunreaktionen.

Allergikern wird empfohlen, ihren Vitamin D Status, der zwischen 30 und 60 ng/ml liegen sollte, zweimal jährlich untersuchen zu lassen. Die durchschnittliche Zufuhr dieses Vitamins liegt zwischen 800 und 1000 I.E. und kann bis zu 2000 bis 4000 I.E. gesteigert werden.

Apremia Phyto-Immun

Das in der roten Zwiebel vorkommende Quercetin ist das stärkste pflanzliche Antihistamin und stabilisiert gemeinsam mit der Traganthwurzel das Immunsystem.

Jetzt Apremia Phyto-Immun im Onlineshop bestellen

Allgemeine Tipps und Empfehlungen bei Allergieleiden

  • Erg√§nzend kann eine Nasendusche, die mittels Salzl√∂sung die empfindlichen Flimmerh√§rchen reinigt und die Nasenschleimhaut gut befeuchtet, eingesetzt werden.
  • Aufgrund der unterschiedlichen Pollenbelastung sollte in der Stadt zwischen 6 und 8 Uhr morgens und am Land zwischen 19 und 24 Uhr abends gel√ľftet werden.
  • Lassen Sie W√§sche nicht im Freien trocknen.¬†
  • Bewahren Sie getragene Kleidung nicht im Schlafzimmer auf und waschen Sie die Haare vor dem Schlafengehen.
  • Spezielle Pollenschutzgitter an den Fenstern lassen Licht und Luft in die Wohnung, sind aber zu feinmaschig f√ľr Pollen.
  • Luftreiniger filtern neben Feinstaub, Viren und Bakterien auch Pollen.
  • Pollenwarndienste helfen, die Belastung richtig einzusch√§tzen.

Uns ist es ein Anliegen, Allergien ernst zu nehmen und Sie auch zu diesem Thema gut und umfassend zu¬† beraten, damit Sie den Fr√ľhling mit all seinen Facetten m√∂glichst beschwerdefrei genie√üen k√∂nnen!

Ihre SeestadtapothekerInnen